in

Wichtige Sicherheitstipps für das Wandern mit Hund – Bearfoot Theory

Hunde sind natürliche Abenteurer und das Wandern mit einem Hund kann eine großartige Möglichkeit sein, die Bindung zu ihnen zu stärken und sie gleichzeitig aktiv und gesund zu halten.

Wenn Sie Ihren Hund mit auf den Trail nehmen, können Sie das Leben sowohl für Sie als auch für Ihren pelzigen Begleiter bereichern, aber es ist auch wichtig, sicherzustellen, dass Sie dies sicher und verantwortungsbewusst tun. Es ist wichtig, dass Sie Ihren Hund gut beherrschen und die richtigen Schritte unternehmen, um sicherzustellen, dass Ihr bester Freund unter allen Arten von Trailbedingungen sicher und bequem ist.

In diesem Beitrag gibt die Gastautorin und Besitzerin des Deutschen Schäferhundes Chelsy Ranard einige wichtige Sicherheitstipps für das Wandern mit Hunden, damit Sie sicher bleiben und das Beste aus Ihrem Tag auf dem Trail machen können.

Bevor Sie Ihren Hund auf Ihr nächstes Abenteuer mitnehmen, finden Sie hier einige Faktoren, die Sie beim Wandern mit einem Hund beachten sollten, und einige nützliche Tipps, wie Sie ihn sicher halten können.

So bereiten Sie Ihren Hund auf das Wandern vor

Warten Sie, bis Ihr Hund eine Grundausbildung hat

Bevor Sie sich entscheiden, Ihren Hund auf ein Abenteuer mitzunehmen, sollten Sie realistisch sein, welche Art von Training Ihr Welpe hat oder braucht. Es ist beispielsweise nicht die beste Idee, einen kleinen, ungeschickten Welpen auf eine Rucksacktour oder einen untrainierten Hund auf eine beliebte Wanderung mitzunehmen. Fangen Sie klein an und lassen Sie Ihren Hund auf das Niveau aufbauen, das Sie sind. Nicht viele von uns können 10 Meilen von der Couch aus wandern, also erwarten Sie das auch nicht von Ihrem pelzigen Begleiter.

Bevor Ihr Welpe sie auf eine Wanderung mitnimmt, muss er grundlegende Befehle wie lernen Kommen Sie, sitzen, bleibe, Lass es, und Nieder. Sie sollten an der Leine trainiert sein und je nach Aktivität, an der sie teilnehmen, möglicherweise ihren eigenen Hunderucksack tragen können.

Grundkommandos und Training können für Ihren Hund den Unterschied zwischen Leben und Tod bedeuten. Sie können nicht zulassen, dass sie einem größeren Tier nachlaufen, eine giftige Schlange untersuchen oder sich in ein bekanntes tückisches Gebiet begeben.

Erfahren Sie die besten Sicherheitstipps für das Wandern mit Hund, damit Sie Ihren Tag auf dem Trail mit Ihrem pelzigen Freund optimal nutzen können.

Halten Sie Erkennungsmarken und Lizenzen auf dem neuesten Stand

Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund lizenziert ist und aktuelle Kontaktinformationen auf seinen Tags hat, falls Sie von ihm getrennt werden. In den meisten Staaten müssen Hunde, die älter als 4 Monate sind, jährlich lizenziert werden. Dies kann per Post oder online erfolgen.

Stellen Sie sicher, dass die Impfstoffe aktuell sind

Bevor Sie mit Ihrem Hund wandern gehen, ist es wichtig, dass er alle seine Impfstoffe auf dem neuesten Stand hat, insbesondere gegen Tollwut, die ohne Impfung tödlich ist.

Kennen Sie die Trail-Bestimmungen

Bevor Sie mit Ihrem Welpen auf eine Wanderung gehen, sind Sie selbst dafür verantwortlich, sich über die Wegordnung zu informieren, ob Hunde überhaupt auf dem Weg erlaubt sind, ob sie ständig an der Leine geführt werden müssen oder ob die Sprachsteuerung ausreicht.

Lernen Sie die besten Sicherheitstipps für das Wandern mit Hund, damit Sie Ihren Tag auf dem Trail mit Ihrem pelzigen Freund optimal nutzen können.

Unverzichtbare Wanderausrüstung für Hunde

Bevor Sie sich mit Ihrem Welpen auf den Weg machen, sind hier ein paar wichtige Hundeausrüstungen:

Eine Leine

Auch wenn Sie auf einem Weg wandern, der Hunde ohne Leine erlaubt, ist es wichtig, einen mitzubringen. Man weiß nie, ob man einem aggressiven Hund oder gar einem Wanderer begegnet, der Angst vor ihm hat. Die Ruffwear Roamer Hundeleine ist eine gute Wahl, wenn Sie vorhaben, Ihren Hund an der Leine zu lassen, da er aus dehnbarem Gurtband besteht, damit er eine größere Reichweite zum Erkunden hat. Es kann auch um die Taille getragen werden.

Hundenapf

Jeder kleine, leichte Napf eignet sich für einen Hundenapf, aber wenn Sie nach einem Napf suchen, der sich klein zusammenfalten lässt und in Ihrem Rucksack aufbewahrt werden kann, ist der Ruffwear Quencher Hundenapf ist eine gute Wahl. Es hat sogar reflektierende Besätze, sodass Sie es leicht finden können, wenn Sie frühmorgens das Lager abbauen, um den Gipfel zu erklimmen.

Lernen Sie die besten Sicherheitstipps für das Wandern mit Hund, damit Sie Ihren Tag auf dem Trail mit Ihrem pelzigen Freund optimal nutzen können.

Hundegeschirr & Rucksack

Ein Hundegeschirr wie das schaumgepolsterte Ruffwear Front Range Hundegeschirr ist großartig zu verwenden, wenn Sie Hunde auf eine Wanderung mitnehmen. Es hat zwei Befestigungspunkte: einen am Rücken und einen an der Brust, um dem Ziehen zu widerstehen. Es kommt auch mit einer kleinen ID-Tasche und reflektierenden Besätzen für späte Ausflüge.

Wenn Sie mit Ihrem Welpen längere Tageswanderungen oder Abenteuer mit Übernachtung planen, sollten Sie ein Hundegeschirr mit Taschen verwenden, damit er sein eigenes Futter und Wasser tragen kann. Die Ruffwear Approach Dog Pack ist großartig für 1-2 nächte Ausflüge oder wenn Sie etwas kleineres wollen, schauen Sie sich die Front Range Hundetagespaket.

Hundeschuhe

Welche Art von Schuhen hast du? Wanderstiefel? Nun, der Weg kann auch für die Füße Ihres Hundes genauso rau sein, und Polsterverletzungen sind eine der häufigsten Verletzungen bei Haustieren, die viel Zeit im Freien verbringen. Wenn Sie auf felsigen oder schroffen Wegen wandern, können Sie die Pfoten Ihres Hundes mit einem Satz Hundeschuhe.

Erfahren Sie die besten Sicherheitstipps für das Wandern mit Hund, damit Sie Ihren Tag auf dem Trail mit Ihrem pelzigen Freund optimal nutzen können.

Sicherheitsüberlegungen beim Wandern mit einem Hund

Temperatur

Auf die Temperatur zu achten ist ein wichtiger Aspekt bei der Entscheidung, wann – oder nicht – mit einem Hund wandern geht. Denken Sie über Ihre eigene Vorbereitung auf Ihre Wanderung nach und setzen Sie diesen Plan für Ihren Hund in die Tat um. Benötigen Sie zum Beispiel zusätzliche Schichten, um warm zu bleiben? Wenn ja, dann möchten Sie vielleicht auch eine zusätzliche Schicht für Ihren Hund bekommen. Ruffwear macht eine isolierte Jacke Das kann dazu beitragen, dass sich Ihr Welpe an diesen verschneiten Wintertagen wohlfühlt. Denken Sie auch daran, dass nicht alle Hunde den Körperbau oder die Isolierung haben, um der Kälte zu widerstehen. Kleinere, kurzhaarige Hunde neigen dazu, kälter zu werden als größere, langhaarige Hunde.

Denken Sie bei heißen Temperaturen daran, zusätzliches Wasser und etwas zum Trinken mitzubringen. Achten Sie auf heiße Oberflächen, kennen die Anzeichen von Hitzeerschöpfung und Dehydration, und stellen Sie sicher, dass sich für Ihr Abenteuer ein Gewässer oder einen Schatten in der Nähe befindet.

Lernen Sie die besten Sicherheitstipps für das Wandern mit Hund, damit Sie Ihren Tag auf dem Trail mit Ihrem pelzigen Freund optimal nutzen können.

Bisse & Stiche

Bienenstiche, Zecken und Mückenstiche sind nur einige der häufigsten Insektenprobleme, auf die Sie beim Wandern mit einem Hund stoßen können. Normalerweise sind Bienenstiche kein ernstes Problem, es sei denn, Ihr Hund ist allergisch, aber durch Zecken übertragene Krankheiten können tödlich sein. Wenn Sie sich in einem Gebiet mit vielen Zecken aufhalten, ist es ratsam, ein hundespezifisches Insektenschutzmittel wie dieses dabei zu haben natürliches Abwehrmittel von Wondercide.

Wenn Sie vom Wandern in Gegenden mit häufigen Zecken nach Hause kommen, sollten Sie eine gründliche Zeckensuche durchführen. Wenn Sie bei Ihrem Hund eine Zecke finden, greifen Sie nicht einfach zur Pinzette und versuchen Sie, sie herauszuziehen. Mit einer Pinzette ist es wahrscheinlich, dass Sie den Körper in zwei Hälften reißen und den gefährlichen Zeckenkopf unter der Haut Ihres Haustieres vergraben lassen. Stattdessen brauchst du ein preiswertes Werkzeug zum Entfernen von Zecken um das gesamte Insekt effektiv zu entfernen. Wenn Sie mit chronischen Zeckenproblemen zu tun haben, sollten Sie sich mit Ihrem Tierarzt über die besten Vorbeugungsmaßnahmen beraten.

Schlangen und größere Tiere

Achten Sie auch auf Schlangen, Nagetiere und größere Tiere. Halten Sie Ihren Hund von allen Bereichen fern, in denen Schlangen leben, um diese Gefahr vollständig zu beseitigen. Wenn Sie sich entscheiden, mit Ihrem Hund in Gebieten zu wandern, in denen Klapperschlangen häufig vorkommen, sollten Sie ein Training zur Vermeidung von Klapperschlangen in Betracht ziehen, damit Ihr Hund weiß, wie er sich während einer Begegnung verhalten soll.

Viele grabende Nagetiere, Stachelschweine und Fledermäuse haben lang anhaltende Probleme mit Hunden, die in ihren Lebensraum eindringen. Stellen Sie also sicher, dass die Tollwutimpfung Ihres Welpen auf dem neuesten Stand ist und sie jederzeit in Sichtweite sind. Viele neugierige Hunde wurden von Tieren gebissen, gekratzt oder angegriffen, die Ihren Hund als Bedrohung sehen.

Lernen Sie die besten Sicherheitstipps für das Wandern mit Hund, damit Sie Ihren Tag auf dem Trail mit Ihrem pelzigen Freund optimal nutzen können.

Erste Hilfe beim Wandern mit Hund

Wenn Sie mit Hunden wandern, ist es wichtig, grundlegende Erste-Hilfe-Maßnahmen für Tiere zu kennen. Es kann notwendig sein, dass Sie Ihrem Haustier eine grundlegende medizinische Versorgung zukommen lassen, bevor Sie es zu einem Tierarzt bringen können, insbesondere wenn Sie weit weg von ärztlicher Versorgung sind.

Fragen Sie Ihren Tierarzt oder forschen Sie nach So geben Sie Ihrem Haustier CPR, kennen Sie die Pflanzenarten, die für Ihr Tier in Ihrer Region giftig sind, und seien Sie auf alle Vorerkrankungen vorbereitet, die zu einem Problem werden können, wie beispielsweise niedriger Blutzucker bei einem diabetischen Welpen oder Hinken an einem zuvor verletzten Glied.

Es ist auch eine gute Idee, einige Dinge in Ihrem Erste-Hilfe-Set für Ihr Haustier wie Wattestäbchen, einen Zecken- / Stachelentferner und Wasserstoffperoxid aufzubewahren. Oder du kannst eine tragen hundespezifisches Erste-Hilfe-Set Dazu gehören ein Maulkorb, ein Werkzeug zum Entfernen von Zecken und Verbände, die nicht am Fell kleben.

Lernen Sie die besten Sicherheitstipps für das Wandern mit Hund, damit Sie Ihren Tag auf dem Trail mit Ihrem pelzigen Freund optimal nutzen können.

Zeit im Freien zu verbringen hilft Ihrem Körper und Geist, sich zu entspannen, sich zu konzentrieren und sich gesund und erfüllt zu fühlen, und diese Vorteile gelten auch für Ihren Hund. Um ein positives und sicheres Erlebnis beim Wandern mit Hund zu haben, sollten Sie diese Sicherheitsmaßnahmen unbedingt praktizieren und Sie und Ihr Hund werden eine tolle Zeit haben!


Was sind Ihre Tipps zum Wandern mit Hund? Hast du irgendwelche Geschichten von der Spur? Hinterlasse unten einen Kommentar!

Einige der Links in diesem Beitrag sind Affiliate-Links, das heißt, wenn Sie einen Kauf tätigen, erhalten wir eine kleine Provision, die für Sie kostenlos ist. Alle Käufe, die Sie tätigen, tragen dazu bei, dass dieser Blog am Laufen bleibt und unsere Inhalte kostenlos sind. Wir wissen Ihre Unterstützung sehr zu schätzen!

Lernen Sie die besten Sicherheitstipps für das Wandern mit Hund, damit Sie Ihren Tag auf dem Trail mit Ihrem pelzigen Freund optimal nutzen können.

Geschrieben von
Chelsy Ranard

Chelsy ist eine Schriftstellerin aus Montana, die jetzt im schönen Boise, Idaho, lebt. Sie schloss ihr Journalismus-Studium 2012 an der University of Montana ab. Sie hat einige Zeit in der Wildnis Alaskas gearbeitet, ist leidenschaftlich für den Tierschutz und liebt es, ihren Deutschen Schäferhund namens Titan auf Outdoor-Abenteuer mitzunehmen. Folgen Sie Chelsy auf Twitter!

Source link

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *

Tips for Traveling Alone – Bearfoot Theory

10 Eco-Friendly Tips to Reduce Your Impact – Bearfoot Theory